Jahresbericht

Sie finden hier den aktuellen Jahresbericht 2008 des Vorstands.
 
Veranstaltungen :

Insgesamt 12 offizielle Veranstaltungen, davon 4 Exkursionen bzw. Wanderungen. Am besten besucht war die Fahrradtour ins Kehdinger Moor mit anschließender fahrt mit dem Moorkieker. 16 Erwachsene und 6 Kinder nahmen teil. Erstaunlich gut besucht war auch die Wanderung durch das NSG mit 18 erwachsenen und 2 Kindern. Leider nur 10 Teilnehmer beim hoch interessanten Vortrag von Thomas Behrends über Gewässerschutz in Schleswig-Holstein. Vogelkieker musste leider ausfallen - Keine Gänse in Nordkehdingen!

Die 3 im Programm angekündigten Arbeitseinsätze waren sehr erfolgreich: Inselmahd im Herrenfeld (Sept.), Müllsammelaktion im NSG (November), Nistkastenaktion in den Städtischen Anlagen (November).

Daneben wurden spontane Arbeiten erforderlich: Im Januar: "Entkusseln" im NSG, im Februar: Obstbaumschnitt im Herrenfeld und Aufrichten eines Obstbaumes an der alten Skateboardbahn, im Mai erneuter Einsatz im NSG zum "Entkusseln", im Juni: Freischneiden des Beobachtungsstandes und Bärenklauentfernung im Herrenfeld und Bärenklauaktion am "Lebendigen Teich" (Klärwerk), im September: Mahd eines breiten Uferstreifens am "Lebendigen Teich", und Inselmahd im Herrenfeld, im November: Pflanzung von 2 Obst-bäumen im Herrenfeld.

NSG "Rhinplate und Elbufer südlich Glückstadt":

Die Gefahr, dass der Trockenrasen verbuscht ist nicht mehr so akut wie in den vergangenen Jahren. Seit Februar 2009 wird das Gelände von Heidschnucken beweidet. Es handelt sich hierbei um eine Herbst- bzw. Winterbeweidung. Ein Pachtvertrag ist zunächst über 5 Jahre geschlossen. Dadurch sind nicht mehr so viele Einsätze zum "Entkusseln" erforderlich. Lediglich im unteren Abschnitt, außerhalb der beweideten Fläche, kommt es noch zu Birken- und Pappelaufwuchs.

Wir hoffen, dass durch die Beweidung die Artenvielfalt wieder zunimmt. Eine weitere Zunahme der Versandung des Kartoffelloches durch die Elbvertiefung ist festzustellen. Zunahme der sandigen Wattflächen, Abnahme der Flachwasserzonen. Im Juni mehrmals Brände im NSG, wahrscheinlich Brandstiftung. Treibselsaum wurde daraufhin gefräst, um Glutnester zu entfernen.

BINGO-Projekt "Lebendiger Teich":

Führungen bzw. kleine Arbeitseinsätze mit Jugendlichen fanden im Juni statt. Einige Konfirmanden haben den Geräteschuppen gestrichen und beim Ausgraben des Bärenklaus geholfen. Jeweils 2 Stunden an drei Tagen dauerte der Einsatz Ebenfalls im Juni nahm ein Biologie-Kurs des Gymnasiums Elmshorn an einer Klärwerks-und Teichführung teil. Die Resonanz war sehr positiv. Auch in diesem Jahr sollen Führungen durchgeführt werden. Über Arbeitseinsätze s.o.

Herrenfeld:

Bruterfolge: Kanadagans, Graugans, Höckerschwan, Stockente, Reiherente, Bläßralle, Nilgans, Sturmmöwe, Kiebitz. Zwergtaucher und Haubentaucher haben wahrscheinlich ihre Brut verloren (Rohrweihe!). In den Monaten Nov.- Dez. eine mäßige Zahl von Wintergästen (Graugänse, Pfeifenten, Stockenten), im Januar /Februar keine Wasservögel, da die Teiche zugefroren waren.

Seit Februar haben wir einen neuen Pächter. Die beweideten Flächen konnten ausgeweitet werden und der Pächter hat die ehemaligen Sukzessionsflächen gemäht. Der Erfolg ist großartig, im März zahlreiche Wintergäste. Ob unsere Eisvogelhöhlen angenommen werden, ist fraglich.

Öffentlichkeitsarbeit :

Teilnahme an der Ehrenamtsmesse in Itzehoe im Februar, zusammen mit den Gruppen Wilster und Schenefeld, Artikel in den Elmshorner Nachrichten über unser NSG, Artikel über Müllaktion und Nistkastenaktion in der Glückstädter Fortuna, Artikel in "Hallo" über den NABU Glückstadt

Seit Februar 09 sind wir im Internet präsent. Frau Berg hat es übernommen, eine Seite für uns einzurichten. Die Inhalte sind natürlich noch nicht vollständig.

Politik / § 29-Arbeit:

Planfeststellungsverfahren zur A20, Abschnitt B 431 / A 23. Wir haben zusammen mit der Fa. Medio-Consult (Marburg) eine Stellungnahme im Namen des NABU-Landesverbandes erarbeitet. Die Aktenberge stehen immer noch bei uns rum. Eine Treckerdemonstration zu Ehren von Herrn Austermann fand im April statt. Ein Erörterungstermin ist noch nicht angesetzt, aber angeblich sollen noch im Sommer die Unterlagen für den Tunnel ausgelegt werden. Ein Investor für den Tunnelbau scheint noch nicht in Sicht zu sein.

Im zweiten großen Verfahren, nämlich Elbvertiefung läuft zur Zeit die Erörterung. ( CCH 19.3.- 24.3., Brunsbüttel 25./26. Mai). Als Protestveranstaltungen hat es zwei Fackeldemonstrationen auf dem Deich gegeben, organisiert von den Grünen. Glückstädter Teilnehmer leider nur wenige.

Auch im S.-H. Magazin wurde darüber berichtet. Weitere Stellungnahmen: Kohlekraftwerk Electrabel ( Erörterungstermin am 20.04.09 in Brunsbüttel) und einige kleinere Bauleitplanungen. Außerdem Stellungnahme zur Aufhebung der Baumschutzsatzung in Glückstadt (Dezember).

Sonstiges: Vogel des Jahres: der Eisvogel

Teilnahme an zwei Landesversammlungen und der Delegiertenversammlung, Schwerpunktthema: "Energie-Mais, Folgen für Natur und Landschaft."

Glückstadt, 29.03.2009